0

L.U.C QUATTRO TOURBILLON HERITAGE

18 Karat Roségold

BEGRENZTE AUFLAGE

PREIS AUF ANFRAGE
Back
Referenznummer:
161970-5001
Beschreibung
Das L.U.C 1963 Tourbillon aus 18 Karat Roségold ist der Inbegriff der uhrmacherischen Eleganz. Hinter seinem Zifferblatt aus Grand-Feu-Email verbirgt sich ein kleines Tourbillon-Uhrwerk mit einer Gangreserve von 9 Tagen. Dieses ist durch den offenen Gehäuseboden zu sehen. Das auf 100 Exemplare limitierte Modell ist vom COSC als Chronometer zertifiziert und trägt das prestigeträchtige Gütesiegel „Poinçon de Genève“.
Spezifikationen
Gehäuse und ZiffeHIER IST DIE NACHRICHT FÜR SIErblatt
MATERIAL:
18 Karat Roségold
GEHÄUSEABMESSUNG(EN):
40.00 mm
GEHÄUSEHÖHE:
10.60 mm
ZIFFERBLATT:
Zifferblatt aus Grand-Feu-Email mit schwarzen römischen Ziffern
UHRGLAS:
entspiegeltes kratzfestes Saphirglas
KRONENMATERIAL:
18 Karat Roségold
Armband und Schnalle
ARMBAND:
braun alligator (leder) (matt eckige schuppen) mit handnaht ton in ton , futterleder : alligator braun
SCHLIESSENMATERIAL:
18 Karat Roségold
SCHLIESSENTYP:
Dornschliesse
FUNKTION(EN):
tourbillon
ANZEIGE(N):
Stunden und Minuten, kleine Sekunde, Gangreserveanzeige
WERK:
L.U.C 02.19-L
AUFZUGTYP:
Mechanikwerk mit Handaufzug
WERKSABMESSUNGEN:
Ø 29.70 mm
FREQUENZ:
4 Hz (28 800 Halbschwingungen pro Stunde)
WERKSHÖHE:
5.50 mm
GANGRESERVE:
Gangreserve von ca. 216 Stunden, L.U.C-Quattro-Technologie "zweimal zwei übereinandergelagerte Federhäuser"
UNRUH:
Variner
SPIRALFEDER:
mit Phillips-Endkurve
WERKSDEKORATIONEN:
Brücken mit Genfer Streifen verziert, Hauptplatine kreisförmig gekörnt
ANZAHL WERKSBESTANDTEILE:
222
WASSERDICHTE:
50 Meter
GEHÄUSEBODEN:
durchsichtiges Saphirglas
BEGRENZTE AUFLAGE:
100
STEINE:
33
More Information
Uhrwerk
Das Kaliber L.U.C 02.19-L ist ein Paradebeispiel für das technisches und ästhetisches Know-how von Chopard. Dieses aussergewöhnliche Tourbillon-Uhrwerk aus 224 Bauteilen ist vom COSC als Chronometer zertifiziert und trägt das prestigeträchtige Gütesiegel „Poinçon de Genève“. Dank der innovativen L.U.C Quattro-Technologie bietet es eine beeindruckende Gangreserve von rund 216 Stunden.