The Queen of Kalahari

DIE GESCHICHTE DER DIAMANTEN

The Queen of Kalahari

DIE GESCHICHTE DER DIAMANTEN

EIN VOLLKOMMENER STEIN

Dies ist die Geschichte einer aussergewöhnlichen Blume, die in der Wüste erblühte, eines Juwels, das in trockenem aber dennoch fruchtbarem Boden entstand. Es ist die Geschichte eines atemberaubend schönen, reinen und strahlenden Steins, der mit pulsierendem Herzen von den Wundern natürlicher Schätze kündet. Es ist die Geschichte eines vollkommenen Steins, des „The Queen of Kalahari“-Diamanten, eines aussergewöhnlichen Juwels von 342 Karat, perfekter Farbe und absoluter Reinheit, aus dem 23 Diamanten entstanden sind. Video ansehen.

EIN SCHATZ WIRD ENTDECKT

342 Karat, das ist eine Ziffer, die für die extrem seltene Grösse eines Diamanten absoluter Reinheit und perfekter Farbe steht. Der Stein Queen of Kalahari vereint in sich die schönste der Farben D sowie das Maximum an Reinheit F für Flawless. Dank des Umstands, dass dieser 342 Karat schwere Diamant den unvergleichlichen Talenten der Chopard-Ateliers anvertraut wurde, konnte er sein volles Potenzial entfalten und seiner wahren Berufung zugeführt werden, indem aus ihm ein Ensemble von 23 unvergleichlichen Diamanten entstand: The Garden of Kalahari. 5 dieser 23 Diamanten sind schwerer als 20 Karat. Das Ensemble beinhaltet jede der wichtigsten Schliffarten: Kissen, Brilliant, Herz, Smaragd und Tropfen.

DER GARTEN DER KALAHARI BRINGT FÜNF JUWELEN HERVOR

Caroline Scheufele hat um diese fünf Steine ein gewagtes Ballett poetischer und metaphorischer Symbole gewoben. Unter ihrem Blick wird der 50 Karat schwere Brilliant zu einer Sonnenblume, das 26 Karat grosse Herz ein zarter Gedanke, und der Tropfen von 25 Karat zur majestätischen Blüte einer Bananenstaude. Das 20 Karat schwere, perfekt geschliffene Kissen assoziiert sie mit dem knallroten Klatschmohn, während der 21 Karat schwere Diamant im Smaragdschliff einer Wasserlilie gegenübergestellt wird. Formen, Resonanzen und Farben verweben sich in einer sagenumwobenen Landschaft, einem aussergewöhnlichen Garten, in dem Poesie, Licht und Reflektion die einzigen Spielregeln sind. Um diese Steine herum entstand eine herausragende Kollektion von sechs Schmuckstücken, welche Zeugnis über den kreativen Reichtum und das unvergleichiliche Know-how der Kunsthandwerker der Chopard-Ateliers ablegen.

KREATIVER WAGEMUT

Mit den Worten von Caroline Scheufele klingt das so: „Es handelt sich um einen wahrhaft aussergewöhnlichen Stein. Deshalb wollten wir ihn nicht wie eine reine Trophäe behandeln, sondern ihm vielmehr eine seiner Form würdige Bestimmung zukommen lassen. The Garden of Kalahari Collection zeugt ebenso von der Virtuosität der Künstler, die an der Entstehung dieser Kollektion beteiligt waren, wie vom schöpferischen Genie, das für die Konzeption unter der Leitung von Caroline Scheufele unerlässlich war.