0

Die Geschichte des

„The Queen of Kalahari“

Ein vollkommener Stein

Es ist die Geschichte von einem aussergewöhnlichen Edelstein, der in der Wüste erblühte, von einem Juwel, das in trockenem aber dennoch fruchtbarem Boden entstand. Es ist die Geschichte eines atemberaubend schönen, reinen und strahlenden Steins, der mit pulsierendem Herzen von den Wundern natürlicher Schätze kündet. Es ist die Geschichte eines vollkommenen Steins, des „The Queen of Kalahari“-Diamanten, eines aussergewöhnlichen Steins von 342 Karat, perfekter Farbe und absoluter Reinheit, aus dem 23 Diamanten entstanden sind. Video ansehen.

Die Entdeckung eines Schatzes

342 Karat:Diese beeindruckende Zahl manifestiert eine Grösse, die Diamanten von derartiger Reinheit und perfekter Farbe nur sehr selten erreichen. Jeder dieser Edelsteine ist von vollkommener Farbe und Reinheit. Fünf der 23 Diamanten haben ein Gewicht von mehr als 20 Karat. Bei den Steinschliffen sind die wichtigsten Formen vertreten: Kissen-, Brillant-, Herz-, Smaragd- und Tropfenschliff. Am Mittwoch, den 9. März 2016 kam der Diamant schon zugeschnitten für die Kreation des Sets in unseren Ateliers an.

Die sechs im Garten der Kalahari entstandenen Edelsteine

Mit diesen fünf Steinen kreierte Caroline ein gewagtes und tanzendes Geflecht poetischer und metaphorischer Symbole. Diese Kollektion allein steht für fast ein ganzes Jahr Arbeit: Tausende Stunden, in denen sich die Schmuckkünstler und Edelsteinfasser von Chopard mit allen Sinnen - Augen, Herzen und Händen, diesem Vorhaben gewidmet haben. Die „The Garden of Kalahari“ Kollektion weiss mit ihrer besonderen Schmuckkunst in der Art eines Spitzengeflechts zu bezaubern, das mit einem leuchtenden Cut-out-Motiv diamantener Guipure-Spitze gleicht.

Kreativer Mut

Mit den Worten von Caroline Scheufele klingt das so: „Es handelt sich um einen wahrhaft aussergewöhnlichen Stein. Deshalb wollten wir ihn nicht wie eine reine Trophäe behandeln, sondern ihm vielmehr eine seiner Form würdige Bestimmung zukommen lassen. The Garden of Kalahari collection zeugt ebenso von der Virtuosität der Künstler, die an der Entstehung dieser Kollektion beteiligt waren, wie vom schöpferischen Genie, das für die Konzeption unter der Leitung von Caroline Scheufele unerlässlich war.