Artikel im Warenkorb:

Eine 1000 Miglia, wie es sie noch nie gab

Teilen
Linkedin

Tradition mit neuer Prägung

 

In Erinnerung an ein außergewöhnliches Jahr verbindet die "Corsa più bella del Mondo" Tradition und Innovation. Aus diesem Anlass hat Chopard zwei neue Uhren geschaffen, moderne Klassiker für die Zielüberquerung und die Zukunft.


Das Thema dieses Jahres "Crossing the Future" illustriert ein Rennen, das nicht stehenbleibt. Vom 16. bis 19. Juni werden zum ersten Mal Oldtimer und Elektrofahrzeuge die bekannte Route aus einer neuen Perspektive durchfahren, nämlich gegen den Uhrzeigersinn von West nach Ost durch 200 italienische Städte und Ortschaften. Eine zukunftsweisende Ausgabe dieses historischen Rennens, die mit Uhren außerordentlicher Ausstrahlung gefeiert wird.

Mille Miglia 2021

Gentlemen Drivers und Dolce Vita

 

Am 16. Juni werden sich 375 Rennbegeisterte in Brescia einfinden, wo das Rennen seit 1927 startet. Die Fahrt durch Nord- und Zentralitalien führt die distinguiertesten Gentlemen Drivers und die außergewöhnlichsten Autos der Welt zuammen. Eine einmalige Gelegenheit, Einblick in die italienische Art, 1000 Meilen zurückzulegen, zu erhalten. Neben ihrem Copiloten, in der Regel ein Freund oder Verwandter, können die Teilnehmer auf einen weiteren Begleiter zählen, den Zeitmesser Mille Miglia GTS.

Los geht's

 

Glücksbringer für moderne Piloten

 

Für die Edition 2021 kreierte Chopard zwei neue Versionen der ikonischen Sportuhr Mille Miglia GTS. Die Zeitmesser sind vom klassischen Autodesign und dem Vintage-Stil der zwischen 1941 und 1957 gebauten Fahrzeuge inspiriert und vereinen Präzision, Tragekomfort und Eleganz. Beide Uhren sind von der COSC als Chronometer zertifiziert.


Die erste, auf 1000 Exemplare limitierte Edition aus Edelstahl ist eine elegante Sportuhr für Tag und Nacht. Der 44 mm große Chronograph hat ein Armband aus Kalbsleder, das von Rennhandschuhen inspiriert ist.

Es hat ein Gummifutter und rote Akzente. Die zweite Uhr kombiniert Roségold mit Edelstahl. Sie ist auf 250 Stück limitiert, hat kurze Bandanstöße, die für perfekten Sitz am Handgelenk sorgen, und ein von Dunlop-Rennreifen der 60er Jahre inspiriertes Lederarmband.

Die Uhren entdecken

 

 

"Die Leidenschaft, klassische Autos zu steuern haben wir definitiv im Blut"

- Karl-Friedrich Scheufele

 

 

Chopard und Mille Miglia, eine Familienangelegenheit

 

Seit 1988 pflegt Chopard eine enge Verbindung zur 1000 Miglia und lanciert zu jedem Rennen neue Uhren. Sie kombinieren Eleganz und Innovation, indem sie eine Brücke zwischen Automobilbau und mechanischer Uhrmacherkunst schlagen. Die Leidenschaft für klassische Autos wird von Generation zu Generation weitergegeben und ist eine Familienangelegenheit von Chopard geworden. Karl-Friedrich Scheufele, Co-Präsident von Chopard, hat bereits 30 Mal am Rennen teilgenommen, stets begleitet von Freunden oder Familienmitgliedern als Copiloten. Angefangen bei seiner Frau Christine, über seinen Vater Karl, den guten Freund und Le Mans Champion Jacky Ickx bis zu seiner Tochter Caroline Marie, selbst eine Autonärrin, die 2019 erstmals auf dem Beifahrersitz Platz nahm.

Mehr erfahren

 

Brescia, Italien - 16. - 19. Juni - #racinginstyle #chopardmillemiglia
Zurück zum Blog