Chopard an der Mille Miglia 2019

Teilen
Linkedin

Chopard ist zurück an der Startlinie zu einer weiteren epischen 1000-Meilen-Herausforderung

2019 beteiligt sich Chopard zum 31. Mal als langjähriger Partner und als offizieller Zeitnehmer an der Mille Miglia. Dieses Jahr wird der Co-Präsident der Maison, Karl-Friedrich Scheufele, ein wahrer Automobil-Aficionado, am Steuer eines Mercedes-Benz 300SL “Gull Wing” teilnehmen. Er wird zum ersten Mal von seiner Tochter Caroline-Marie begleitet, Erbin des Rennfiebers der Familie Scheufele. Die Maison Chopard, bekannt für ihre Verbindung zum historischen Automobilsport, wird bei der Gelegenheit auch ihren neusten Mille Miglia Race Edition Chronograph und zwei weitere Modelle enthüllen, die Mille Miglia GTS Power Control sowie eine Uhr zum hundertsten Geburtstag der Designschmiede Zagato.

Seit 1988 ist Chopard treuer Unterstützer der gefeierten Mille Miglia Ausdauer-Rally, eine enge Partnerschaft, die ihren Ursprung in der tief verwurzelten Passion der Familie für historische Automobile, deren Besitz und der Teilnahme am Rennen, hat.

Die 1927 gegründete Mille Miglia gehört zu den berühmtesten historischen Motorsport-Events der Welt. Zu Beginn war der 1'618 km lange Verlauf (er entsprach 1'005 römischen Meilen) ein kompetitives Rennen mit Start und Finish in Brescia sowie Wendepunkt in Rom.

1955 beendete der berühmte britische Rennfahrer Sir Stirling Moss das Rennen in einer Rekordzeit, die noch heute ungebrochen ist. Er schaffte die Strecke in zehn Stunden, sieben Minuten und 48 Sekunden, wobei er mit einer bemerkenswerten Durchschnittsgeschwindigkeit von 97,96 Meilen pro Stunde (157,65 km/h) unterwegs war.

Nachdem die Mille Miglia 1957 eingestellt worden war, folgte ihre Auferstehung erst 1977 als Zeitfahr- und Ausdauerrennen für Fahrzeuge mit Baujahr zwischen 1927 und 1957. Es erstreckt sich noch immer über eine Distanz von 1000 Meilen und folgt grösstenteils der ursprünglichen Route durch das Herz Italiens von Brescia nach Rom und zurück.

Ein Fest für die Sinne

Der Anlass holt einige der schönsten, seltensten, wichtigsten und wertvollsten Autos der Geschichte auf die Strasse und zeigt sie in dem Umfeld, für das sie gebaut wurden. Sämtliche Sinne, Sehen, Hören und Riechen werden betört, und der Zuschauer fühlt sich in eine andere Zeit zurückversetzt, wenn die Rennwagen dieselben Städtchen und Dörfer passieren, wo die Mengen bereits während der ersten Dekaden der Mille Miglia die Strassen säumten.

Zeit ist natürlich ein zentrales Element der Mille Miglia seit ihren Anfängen. Sie sorgt für eine perfekte Einheit zwischen dem Knattern der Auspüffe, dem Quietschen der Reifen und der Präzisionsuhrmacherei, für die Chopard bekannt ist.

Familiensache

Zum Event von 2019 werden 430 Wagen von der erhöhten Startrampe am traditionellen Standort, der Allee Via Venezia in Brescia rollen. Darunter derjenige von Chopard Co-Präsident Karl-Friedrich Scheufele, der bereits 30 mal am Rennen teilgenommen hat, stets begleitet von verlässlichen Co-Piloten wie seiner Frau Christine, seinem Vater Karl oder seinem guten Freund, dem legendären sechsfachen Sieger von Le Mans, Jacky Ickx.

Dieses Jahr hingegen wird seine Tochter Caroline-Marie erstmals den Platz des Navigators einnehmen, wenn die beiden die lange, harte und schwierige Strecke im Cockpit des unverkennbaren Mercedes-Benz 300 SL „Gullwing“ mit seiner Erdbeer-metallic-Lackierung in Angriff nehmen, der seit vielen Jahren ein Vorzeigeobjekt der Sammlung klassischer Autos der Familei Scheufele darstellt.

"Es wird eine echte Ehre sein, Caroline-Marie während der diesjährigen Mille Miglia neben mir zu haben," sagt Karl-Friedrich Scheufele. "Sie hat die Familienpassion für klassische Autos geerbt, die auf die Zeit meines Grossvaters zurückgeht, und hat sich als sichere und sehr begabte Fahrerin erwiesen. Ich freue mich ausserordentlich, dass wir im Mercedes-Benz 300SL teilnehmen werden. Er ist ein alter Freund, der sich als schnell, komfortabel und verlässlich erwiesen hat – mit ihm teilzunehmen, bedeutet auch, einander während der Fahrt sprechen zu hören, etwas, das immer ein wenig schwierig ist, wenn man in einem offenen Wagen ins Rennen geht.“

Stilvoll fahren mit Scuderia Zagato

15 weitere Autos werden unter Chopards Flagge unterwegs sein. Sie werden allesamt mit prächtigen handgefertigten Karosserien aus den Werkstätten der Carrozzeria Zagato ausgestattet sein.

Chopard ist offizieller Sponsor des Scuderia Zagato Rennteams und hat eine limitierte Uhr zum hundertjährigen Geburtstag der Designschmiede lanciert, von der es nur hundert Exemplare geben wird.

Die Zuschauer werden so genügend Gelegenheiten haben, den Scheufeles und der Scuderia Zagato entlang der spektakulären Mille Miglia Route zuzujubeln, die durch einige der schönsten Städte und Landschaften Italiens führt.

Nach der Passage durch Sirmione am Gardasee bewegt sich der Pulk in Richtung der Kunst- und Kulturmetropole Mantua und weiter zum Adria-Küstenstädtchen Cervia, bevor er sich dann am zweiten Tag durch alte Städtchen wie Urbino und Perugia schlängelt, um schliesslich Rom als Umkehrpunkt zu erreichen.

Verdienter Stopp in Siena

Auf der Rückfahrt nordwärts am dritten Tag kommen die Fahrer in den Genuss des atemberaubenden Anblicks des Lago Vico und überqueren anschliessend die Piazza del Campo von Siena, den Ort, wo das berühmte Pferderennen Palio alljährlich stattfindet.

Hier wird Chopard einen Verpflegungspavillon im Stil eines Boxenstopps auf dem Platz einrichten, wo die Fahrer ein Mittagessen einnehmen und sich eine wohlverdiente Rast gönnen können, bevor sie sich wieder ins Getümmel stürzen zu einem romantischen Abschnitt des Wettkampfs, der durch das Zentrum von Florenz führt. Es folgt die Herausforderung der beiden Pässe Futa und Raticosa, die auf dem Weg nach Bologna zu bewältigen sind.

Am vierten und letzten Tag führt das Rennen durch Modena, wo zeitgleich das 'Motor Valley Festival' stattfindet, das die Essens- und Automobilkultur der Stadt feiert. Dann geht’s weiter in Richtung Parma, Cremona und Montechiari, um schliesslich zurück in Brescia den Finish und die traditionelle Parade durch die Viale Venezia zu erreichen.

Mille Miglia 2019 – die neuen Chopard Uhren

Wie jedes Jahr ist Chopard stolz, eine neue Uhr zur Feier der neusten Ausgabe der Mille Miglia zu präsentieren. Der Mille Miglia 2019 Race Edition Chronograph wird in einer Edition von 250 Exemplaren in Stahl und Roségold mit grauen Zifferblättern und cognacfarbenen Kalbslederbändern, sowie 1,000 Exemplaren in Stahl, erhältlich sein. Jedes Modell hat ein 44 mm grosses Gehäuse und ein COSC-zertifiziertes Automatikwerk.

Gleichzeitig wird der Mille Miglia Classic Chronograph - Zagato 100th Anniversary Edition enthüllt, der sowohl das hundertjährige Bestehen der Designschmiede als auch Chopards Sponsoring des Scuderia Zagato Racing Teams feiert. Zwei Editionen eines neuen Modells schliessen die speziell für die Mille Miglia kreierten Zeitmesser ab: die Uhr Mille Miglia GTS Power Control, eine limitierte Edition mit COSC-zertifiziertem Automatikwerk und einer Gangreserve von 60 Stunden.

Mehr entdecken, « La Gazetta di Chopard »

Return to blog