Artikel im Warenkorb:

L.U.C XP Il Sarto Kiton

Teilen
Linkedin

Das Beste aus Schweizer Haute Horlogerie und italiensicher Wertarbeit.

Mit der Uhr L.U.C XP II Sarto Kiton startet Chopard die erste Zusammenarbeit mit den Ateliers Kiton, Meistern der italienischen Schneiderkunst. Die extrem limitierte Serie von 100 extraflachen Uhren in DLC-beschichtetem Stahl ist ganz schlicht mit einem Zifferblatt mit Hahnentrittmuster und einem Armband aus schieferfarbigem Kaschmir mit rotem Futter aus Alligatorleder ausgestattet.

Savoir-faire

Die für ihre puristische und schnörkellose Eleganz bekannte extraflache L.U.C XP kleidet sich nun in einen von den Schneidern der Ateliers Kiton angefertigten Maßanzug. Von der einen Seite bringt Karl-Friedrich Scheufele, Co-Präsident von Chopard und 1996 Gründer von Chopard Manufacture, seine Auffassung einer traditonellen Haute Horlogerie ein, die sich einer modernen Welt und den Errungenschaften des 21. Jahrhunderts geöffnet hat. Auf der anderen Seite ist die fruchtbare Kreativität der Schüler von Ciro Paone, Gründer der Ateliers Kiton im Jahr 1968, für den "der Mensch eine nie versiegende Quelle der Inspiration ist, dessen Schritte, jeder für sich, die Kreativität herausfordert".

"L.U.C ist eine Uhrenkollektion der Haute Horlogerie, die sich durch ihre Seele abhebt. Unsere Zusammenarbeit mit Kiton hat sich von selbst ergeben, da unsere beiden Familienunternehmen im Laufe der Jahre die herausragende Qualität ihrer Erzeugnisse und ihre fruchtbare Kreativität bewiesen haben", erklärt Karl-Friedrich Scheufele.

Daraus ergab sich ein sehr exklusiver Zeitmesser, der in einer limitierten Edition von 100 nummerierten Exemplaren verwirklicht wurde.

Chopards Kiton Uhr auf einem weißen Hintergrund

Der Look

Es ist auch die farbliche Einheit, welche den Look dieses Zeitmessers ausmacht: eine grazile schwarze Silhouette, die von den schieferfarbigen Nuancen des DLC-beschichteten (Diamond-Like Carbon) matten Stahlgehäuses, des Zifferblatts und des Armbands gebildet wird.

Auf dem Messingzifferblatt springt das durch galvanische Behandlung und Lackfinish herausgearbeitete Erkennungsmuster der Ateliers Kiton mit dem Hahnentrittmotiv ins Auge, das dem neapolitanischen Schneider am Herzen liegt, seit er bei einer Auktion die Garderobe des englischen Königs Edward VIII erstand, der weniger für seine kurze Regentschaft als für seine stilvolle Eleganz bekannt ist.

Chopard Kitons schieferfarbenes Kaschmirarmband mit rotem Alligatorleder.

Präzision

Wie sein illustrer Vorfahre besitzt das mechanische L.U.C 96.53-L mit automatischem Aufzug zwei Federhäuser, die dank der Chopard Twin Technologie eine Gangautonomie von 58 Stunden bereitstellen. Der Mikrorotor aus schwerem Wolfram sorgt für optimale Effizienz beim Aufzug. Dank aufwendig mit Genfer Streifen dekorierten Brücken auf dem Werk ist die Uhr L.U.C XP Il Sarto Kiton im Inneren genauso schön anzusehen wie außen, weshalb man ihr Uhrwerk durch einen transparenten Saphirglasboden betrachten kann.

Entdecken Sie die Uhr L.U.C XP II Sarto Kiton
Zurück zum Blog