Artikel im Warenkorb:

L.U.C XP Urushi Year of the Rat

Teilen
Linkedin

Lack, Optimismus und Erfolg

Getreu der Firmentradition ehrt Chopard die Traditionen Asiens. Zur Realisierung des Zifferblatts des Modells L.U.C XP Urushi Year of the Rat beriefen sich die Handwerker auf die überlieferte japanische Kunst des Urushi-Lacks. Das Zifferblatt thematisiert das nächste Tierkreiszeichen des traditionellen chinesischen Kalenders: die metallene Ratte, der Intelligenz und Hartnäckigkeit nachgesagt werden. Die 88 Exemplare dieser raffinierten und symbolträchtigen Uhr aus 18-karätigem Roségold werden von einem extraflachen Kaliber aus den Ateliers der Manufaktur Chopard angetrieben: dem L.U.C 96.17-L.

Die Quintessenz von Urushi, einer überlieferten japanischen Lack-Kunst, vermählt sich mit der höchsten Stufe der helvetischen Uhrmacherkunst, wie Chopard sie praktiziert. Auf diese Weise entsteht das Modell L.U.C XP Urushi Year of the Rat, eine limitierte Serie von 88 Exemplaren, die einzig in den Boutiquen der Marke erhältlich sein werden. Chopard, die Manufaktur der Emotionen, feiert den Übergang zu einem neuen Jahr im traditionellen chinesischen Kalender wie gewohnt mit einem ausdrucksstarken und symbolträchtigen Zifferblatt. Tatsächlich beginnt der Zyklus des cinesischen Kalenders jeweils mit dem Jahr der Ratte.

Die Katze

Eine der Legenden des chinesischen Kalenders besagt, dass, als Buddha die Tiere zu sich rief, bevor er das Nirvana erlangte, die Ratte auf den Büffel kletterte und so als erste bei ihm war. Dadurch verwies sie die Katze auf den 13. Platz und raubte ihr damit einen Platz im Kalender. Das erklärt die ewige Feindschaft zwischen den beiden Tieren. Das Jahr der metallenen Ratte beginnt am 25. Januar 2020 und dauert bis zum 12. Februar 2021.

Kunst und Frieden

Das Zifferblatt dieser neuen, dem chinesischen Kalender gewidmeten Uhr wurde vollständig von Hand gestaltet. Mit der Verwendung der traditionellen japanischen Kunst des Urushi, die Lack und Goldstaub vermischt, verneigt sich Chopard vor den asiatischen Künsten. Die Szene zeigt eine vergoldete Ratte, die aufrecht auf einem Maiskolben sitzt, dem Symbol für Fülle. Gegenüber davon liegt eine Khaki, also eine Frucht, die im Winter geerntet wird und Langlebigkeit symbolisiert. Dazwischen ein Blumenstrauss in den drei glückbringenden Farben Blau, Gold und Grün. In der traditionellen Darstellung des chinesischen Tierkreises ist die Ratte ehrgeizig, charmant, intelligent und voller Tatendrang. Sie ist ein Familienmitglied, ein treuer Freund, der grosszügig gegenüber seinen Nächsten und ihnen eine Quelle des Optimismus ist.

ENTDECKEN SIE DIE KOLLEKTION

Zurück zum Blog