Artikel im Warenkorb:
Chopard, offizieller Zeitnehmer der 1000 Miglia Chopard, offizieller Zeitnehmer der 1000 Miglia

34 Jahre offizieller Zeitnehmer

1000 Miglia 2021

2021 ist Chopard zum 34. Mal ohne Unterbrechung weltweiter Sponsor und offizieller Zeitnehmer des 1000 Miglia Autorennens, das am Mittwoch, den 16. Juni startete. Angeführt von der Nummer 43, einem Alfa Romeo 6C 1750 Super Sport von 1929, gefahren von Andrea Vesco und seinem Copiloten Fabio Salvinelli, bezwangen ganze 375 Kontrahenten die 1000 Meilen durch italienische Landschaften und 200 Dörfer und Städte.

Chopard Mille Miglia, die Automatik-Luxusuhr für Männer Chopard Mille Miglia, die Automatik-Luxusuhr für Männer

Mille Miglia

Tradition mit neuer Prägung

Gemäß der seit 1927 geltenden Tradition startete der Rundkurs bei strahlendem Sonnenschein im italienischen Brescia. Allerdings wurde dieses Mal die übliche Fahrtrichtung umgekehrt. Das bedeutete, dass die Wagen die 1618 km lange Strecke gegen den Uhrzeigersinn von Westen nach Osten fuhren. Eine Premiere seit der Wiederaufnahme des Wettrennens im Jahr 1977, auch wenn dies zwischen 1927 und 1957 durchaus üblich war.

Unsere Piloten genossen sonniges Wetter, während sie die schwierige Route über die drei Pässe Cisa, Futa und Raticosa als weitere Premiere in Angriff namen. Wie es die Tradition vorschreibt, rollte das älteste Fahrzeug um 13.30 von der Startrampe in Brescia und eröffnete so den ersten Renntag, der über den Cisa-Pass zur Küstenstadt Viareggio führte. Der zweite Tag startete früh und führte 350 km weit bis Rom, eine Aufwärmphase für den dritten Tag, der 400 Kilometer durch den italienischen Stiefel über die kurvigen und anspruchsvollen Pässe Futa und Raticosa führte. Nach einer Übernachtung in Bologna kehrten die Crews über Modena nach Brescia zurück. Die anspruchsvolle Route über die drei Pässe wurde von den Teilnehmern zur Freude der Fans erfolgreich gemeistert. Immerhin 341 von 375 gestarteten Teams überquerten die Ziellinie in der Viale Venezia vier Tage nach dem Start.

Mille Miglia

« Im 34. Jahr in Folge bekleidete Chopard die Funktion des weltweiten Sponsors und offiziellen Zeitnehmers der 1000 Miglia Rallye. »

Chopard Mille Miglia Rennen

Gentlemen drivers

Einmal mehr bewies Karl-Friedrich Scheufele dieses Jahr seine Leidenschaft für klassische Automobile, indem er erneut seinen Platz an der Startlinie einnahm.

In seinem erdbeerroten Mercedes-Benz 300SL 'Gullwing' wurde er begleitet von der Motorsportlegende Jacky Ickx, bereits über 15 Mal sein Copilot. Die Freundschaft zwischen diesen gleichgesinnten Gentlemen Drivers wächst seit ihrem ersten gemeinsamen Start 1989 in eben dem 'Gullwing' von 1955 kontinuierlich. Sie widerspiegelt die Atmosphäre und den Teamgeist, für welche dieses Rennen bekannt ist.

Die zwei Freunde leiteten ein Team von fünf Chopard-Boliden, darunter ein Ermini Sport 1100 (1954), gefahren vom Mailänder Modeguru Alessandro Squarzi, ein Porsche 356 (1957) mit Chopard-Botschafter Romain Dumas am Steuer, ein prächtiger Alfa Romeo 1900 Super Sport (1956) sowie ein Fiat 1100 mit seltener Karosserie von Zagato.

Chopard Autos bei der 1000 Miglia Chopard Autos bei der 1000 Miglia
Die Gewinner der 1000 Miglia

Die Gewinner

Die Ersten, die die Ziellinie überquerten, waren Andrea Vesco und sein Copilot Fabio Salvinelli mit der Nummer 43, einem Alfa Romeo 6C 1750 Super Sport von 1929. Es ist dies der dritte Sieg Vescos in diesem Alfa Romeo, mit dem er zuvor, begleitet von Andrea Guerini und letztes Jahr seinem Vater Roberto das Rennen gewann.

Die Luxus-Sportuhr für Mille Miglia-Männer 1
Die Luxus-Sportuhr für Mille Miglia-Männer 2
Die Luxus-Sportuhr für Mille Miglia-Männer 3
Die Luxus-Sportuhr für Mille Miglia-Männer 4
Die Luxus-Sportuhr für Mille Miglia-Männer 5

Die neue GTS Uhr

Sportlicher Edelstahl

Mit intensivem Grau und Silber ist die GTS in Edelstahl eine elegante Sportuhr für Tag und Nacht. Der 44 mm große Chronograph hat ein Armband aus Kalbsleder, das von Rennhandschuhen inspiriert ist. Es hat hat ein Kautschukfutter und rote Akzente. Die Uhr ist auf 1000 Exemplare limitiert  und mit dem COSC-Chronometerzertifikat versehen.

Kaufen

Luxusuhren aus Roségold für Mille Miglia-Männer 1
Luxusuhren aus Roségold für Mille Miglia-Männer 2
Luxusuhren aus Roségold für Mille Miglia-Männer 3
Luxusuhren aus Roségold für Mille Miglia-Männer 4
Luxusuhren aus Roségold für Mille Miglia-Männer 5

Die neue GTS Uhr

Mit Roségold ins Rennen

Die GTS aus Roségold und Edelstahl ist eine markante Luxusuhr für Männer. Kurze Bandanstöße sorgen für perfekten Sitz, während ein Armband aus Kalbsleder, das von Dunlop-Rennreifen der 60er Jahre inspiriert ist, für Präsenz und Komfort sorgt. Diese auf 250 Exemplare limitierte Schweizer Uhr ist ein Talisman für eine neue Generation von Fahrern. Sie ist mit dem COSC-Chronometerzertifikat ausgestattet.

Kaufen

Mille Miglia

Erfahren Sie mehr

1/4