Artikel im Warenkorb:
Black and white illustration of a couple racing with an antic automotive, supported by a crowd Black and white illustration of a couple racing with an antic automotive, supported by a crowd

Leidenschaft als Treibstoff

Seit mehr als 30 Jahren schlagen die Herzen von Chopard und der 1000 Miglia im Einklang. Sie teilen die Liebe zu schöner Technik und Leistungsfähigkeit, die aus Karl-Friedrich Scheufeles persönlicher Passion für klassische Automobile hervorgeht. Für ihn ist diese Verbundenheit selbstverständlich: "Liebhaber schöner Autos haben oft ein Faible für edle Zeitmesser - und umgekehrt. Extreme Präzision und sportliche Eleganz sind in beiden Domänen wichtig."

Diese untrennbaren Bande wurden 1988 geknüpft, als Chopard offizieller Partner der legendären 1000 Miglia wurde und daraus die gleichnamige Uhrenkollektion hervorging, die im selben Jahr lanciert wurde.

In jedem Frühjahr lockt das prestigeträchtige Ausdauerrennen über 400 historische Rennwagen auf eine wundervolle Route von Brescia nach Rom und zurück.

Karl-Friedrich Scheufele

Die Leidenschaft eines Gentleman

Die engen Bande zwischen Chopard und der 1000 Miglia rühren von einer unzertrennlichen gemeinsamen Geschichte. Die ursprüngliche Verbindung ging aus der persönlichen Leidenschaft eines vollkommenen Gentleman für historische Autos hervor: Karl-Friedrich Scheufele. Unter seiner Ägide wurde Chopard 1988 zum Hauptsponsor der 1000 Miglia und zu einer der ersten Marken, die sich mit der Welt des Automobils verbanden. Jedes Jahr begibt sich Karl-Friedrich Scheufele persönlich an den Start, aufmerksam beobachtet von seinem Vater Karl, der ihn mit seiner eigenen Faszination und Liebe für historische Autos ansteckte.

Für Karl-Friedrich Scheufele sind die Verbindungen völlig natürlich: "Liebhaber schöner Autos haben oft ein Faible für edle Zeitmesser - und umgekehrt.Extreme Präzision und sportliche Eleganz sind in beiden Domänen wichtig."

"Die Leidenschaft fürs Fahren klassischer Autos liegt uns definitiv im Blut."


- Karl-Friedrich Scheufele

Gemeinsam beim Rennen mitfiebern

Eine familiäre Leidenschaft unter der Flagge von Chopard

Die 1000 Miglia ist für die gesamte Familie Scheufele eine Liebesgeschichte, eine von Generation zu Generation weitergegebene Leidenschaft. Sämtliche Mitglieder der Familie haben in irgendeiner Form unter der Flagge des Hauses Chopard an der 1000 Miglia teilgenommen. Im Jahr 2019 lud Karl-Friedrich Scheufele seine Tochter Caroline-Marie zu sich auf den Beifahrersitz. Sie ist das jüngste Familienmitglied, das mit der Leidenschaft für klassische Autos infiziert ist, eine Passion, die bis zu ihrem Urgroßvater zurückreicht, der bereits in den 1950er Jahren begann, außergewöhnliche Wagen zu sammeln.

33 Jahre ungebremste Leidenschaft

Eine Retrospektive

Seit Chopard 1988 Hauptsponsor und offizieller Zeitnehmer der 1000 Miglia wurde, hat die Marke jedes Jahr einen neuen Mille Miglia Zeitmesser vorgestellt. Im Laufe der Jahrzehnte sind diese Uhren aufgrund ihrer Seltenheit und ihrer besonderen Eigenschaften zu begehrten Sammlerobjekten geworden.

Mille Miglia

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DIE 1000 MIGLIA

1/4