KOLLEKTION HERITAGE

EINE HOMMAGE AN CHOPARDS UHRMACHERISCHE VERGANGENHEIT

 

Als Hommage an das Vermächtnis der Marke zelebriert die Heritage-Kollektion die historischen Meilensteine Chopards: die Gründung im Jahr 1860, den Umzug nach Genf 1937 und den Aufkauf durch Karl Scheufele III. im Jahr 1963. Es sind der Pioniergeist und das Know-how von Louis-Ulysse Chopard und der Familie Scheufele, die den Charakter dieser klassischen mechanischen Uhren prägen.

 

Heritage-Uhren ansehen

  • TASCHENUHR AUS VERNICKELTEM SILBER, LOUIS-ULYSSE CHOPARD, SONVILIER, 1860. EIN TYPISCHER ZEITMESSER FÜR DIE DAMALIGE EPOCHE, MIT EINER SPINDELHEMMUNG, EINER SILBERNEN REGULIERUNGSSCHEIBE UND EINEM WUNDERSCHÖNEN ZISELIERTEN UND DURCHBROCHENEN UNRUHKLOBEN. EMAILZIFFERBLATT MIT RÖMISCHEN ZIFFERN.
  • Detailansicht des prachtvoll verzierten Uhrwerks
  • Höchste Aufmerksamkeit bis ins letzte Detail – sowohl für das Uhrwerk als auch für das Gehäuse
  • Das Innenleben einer Chopard-Taschenuhr
/ -
CHOPARD: EINE GESCHICHTE DER TASCHENUHREN

1860 gründete der 24-jährige Louis-Ulysse Chopard in dem Schweizer Dorf Sonvilier eine Uhrenmanufaktur, die sich auf hochpräzise Taschenuhren und Chronometer spezialisierte.

Louis-Ulysse Chopard Sonvillier
Louis-Ulysse Chopard pocket watches



L.U.C LOUIS-ULYSSE – THE TRIBUTE

EINE TRADITIONELLE TASCHENUHR IN NEUEM GEWAND

 

Die Uhr The Tribute verkörpert den Brückenschlag zwischen historischer und moderner Uhrmacherkunst. Bei dem Modell handelt es sich um eine Taschenuhr mit Weissgoldkette, die dank eines genialen Befestigungsmechanismus auch am Handgelenk getragen werden kann. Das Modell The Tribute wird anlässlich des 150-jährigen Jubiläums in einer auf 150 Exemplare begrenzten Auflage in 18 Karat Weissgold herausgebracht.

Chopard workshop, Louis-Ulysse Chopard

Chopard pocket watches
Chopard LUC

Chopard LUC 1963 chronograph
Mehr

Chopard LUC heritage


L.U.C MECHANISCHE UHREN

HÖCHSTE STANDARDS SETZEN

 

Eine Kollektion, benannt nach Louis-Ulysse Chopard, sollte stets die höchsten Standards bewahren. Sie ist eine Hommage an die stolze Tradition der Uhrmacherkunst, die nicht nur die ästhetischen und technischen Wurzeln Chopards, sondern auch die hochpräzise Zeitmessung oder „Chronometrie“ verkörpert. Die Heritage Kollektion: Uhren, die mit starker Präsenz und klassischer Ästhetik begeistern, der ein herausragendes technisches Know-how zugrundeliegt.

Chopard LUC sketches
Chopard LUC workshop

  • Louis-Ulysse Chopard in Sonvilier circa 1900.
  • 1937 zieht Chopard nach Genf um. Hier abgebildet ist die Manufaktur in Sonvilier.
  • Louis-Ulysse Chopard (rechts), sein Sohn Paul-Louis, seine Enkel Louis-Jean und Paul-André.  Paul-André Chopard verkauft Chopard 1963 an Karl Scheufele III.
  • Das Unternehmen kehrt gewissermassen zu seinen Wurzeln zurück, als Karl-Friedrich Scheufele 1996 die „Manufaktur“ in Fleurier gründet. Im Bild die Familie Scheufele im Jahr 2002.
/ -
Von der Entstehung und der Wiederauferstehung einer Haute Horlogerie-Manufaktur

Die seit mehr als 150 Jahren währende Geschichte Chopards wird von zwei grossen Meilensteinen geprägt: 1860 war das Jahr, in dem Louis-Ulysse Chopard seine Uhrenwerkstatt in Sonvilier, in den Bergen des Berner Jura, in Betrieb nahm. 1996 verlieh die Eröffnung der Uhrenmanufaktur in Fleurier dem Unternehmen, das noch heute den Namen seines Gründers trägt, neuen Schwung.

Chopard LUC 1963
Mehr