0

Green Carpet Challenge (GCC)

Für alle Materialien in unseren Produkten gelten unsere unternehmerische Verantwortung und unsere Beschaffungsrichtlinien. Gleichzeitig konzentrieren wir uns auf einige Schlüsselmaterialien, um die Lieferkette schneller anpassen zu können. Deshalb haben wir 2013 gemeinsam mit der von Livia Firth geleiteten „Green Carpet“-Challenge Initiativen konzipiert und gestartet, die das Leben und die Arbeitsbedingungen der Hersteller in unserer Lieferkette verbessern, von denen viele in Entwicklungsländern leben. Dies ist eine langfristige Verpflichtung, die wir "The Journey to Sustainable Luxury" nennen.
Alle Materialien, die für die „Green Carpet“-Kollektion verwendet werden, durchlaufen eine Prüfung ihrer ökologischen und sozialen Qualifikation. Darüber hinaus evaluieren wir sorgfältig die Herkunft der Rohmaterialien, denn nur jene, die sich bis zum Ausgangspunkt zurückverfolgen lassen, können als Teil des Weges bezeichnet werden.

Die weltweit bekannte GCC ist ein dynamisches Projekt, das Glamour mit Ethik verbindet, um eine nachhaltige Mode zu fördern. Die GCC gilt als führender Unterstützer einer ethisch vertretbaren Mode auf der ganzen Welt. Seit ihrer Einführung wird sie mit allen bedeutenden Modedesignern der Welt und einer Reihe von berühmten Prominenten auf den größten Red-Carpet-Veranstaltungen in Verbindung gebracht. Durch die Partnerschaft mit dieser Initiative beweist Chopard, wie stark das Miteinander von Ethik und Ästhetik sein kann durch die Verbindung zwischen Produkten, Lieferkette und den Menschen auf, die an der Gewinnung beteiligt sind.
Durch die Anwendung hoher ethischer und sozialer Benchmarking-Standards der Green Carpet Challenge (GCC) Brandmark kreierte Chopard die weltweit ersten Uhren- und Schmuckkollektionen aus ethisch verantwortungsbewusstem und nachverfolgbarem Gold.
Werfen Sie einen Blick auf unsere einzigartigen Green Carpet Kreationen.

DER GRÜNE TEPPICH

Liste der "Green Carpet" Kreationen