Artikel im Warenkorb:
Artisan Grand Complications Watchmaker

Christophe

Uhrmacher großer Komplikationen

In unseren Haute Horlogerie Ateliers gibt es einen Kunsthandwerker, zu dessen Fähigkeiten unendliche Geduld gehört. Christophe ist dort seit 1998 Uhrmachermeister und Spezialist für die Montage großer Komplikationen. Er ist es, der die 533 Komponenten, die dem Kaliber der Uhr L.U.C Full Strike erlauben, die Stunden, Viertelstunden und Minuten kristallklar zu schlagen, zusammenbaut und sorgfältig justiert. Dieser erfahrene Experte benötigt einen Monat, um diese minutiöse akribische Aufgabe zu erledigen.

Für Christophe ist die Uhrmacherei eine Berufung. Während seine Kameraden Fußball spielten, demontierte er als Kind, fasziniert von der Sprache der Zahnräder und Triebe, geduldig die Uhren seiner Eltern, um deren Mechanismus zu entschlüsseln. Auch heute hat dieser Mann mit den kunstfertigen Händen nichts von seiner Leidenschaft verloren. Im Gegenteil, seine Kenntnisse und sein Talent sind nur größer geworden. So groß, dass ihm nach über 20 Jahren Berufserfahrung die Aufgabe übertragen wurde, das Uhrwerk L.U.C 08.01-L zu montieren, welches das Flaggschiff der Haute Horlogerie Chopard antreibt: die Minutenrepetition L.U.C Full Strike. Ein delikates Kaliber, das durch fünf Patente geschützt und mit fragilen Klangfedern aus Kristall ausgerüstet ist, dank denen die Uhr die Zeit auf die Minute genau mit einer weltweit einmaligen Melodie erklingen lassen kann. 

Das bedeutet, dass Christophe, sobald er die 533 in der Manufaktur gefertigten Teile einzeln erhält, eine langwierige, komplizierte und minutiöse akribische Arbeit erwartet. «Die größte Herausforderung besteht in der Montage des Glases mit den integrierten Klangfedern. Es ist sehr heikel, sie genau auszurichten», erläutert Christophe angesichts dieser Aufgabe, die seine Hände und wachen Augen perfekt beherrschen. Teilchen für Teilchen, Brücke für Brücke setzt er die Komponenten zusammen, um daraus ein einziges Objekt zum Leben zu erwecken. Wenn Christophe das erste Ticken im Herzen des Uhrwerks vernimmt, weiß er, dass er weit mehr als nur eine Arbeit erledigt hat.

"Für mich ist die Uhrmacherei eine Berufung, und heute auserwählt zu sein, Stücke wie die Minutenrepetition von Chopard montieren zu dürfen, bedeutet eine große Errungenschaft in meinem Leben. Selbst ein guter Uhrmacher benötigt mindestens zehn Jahre Erfahrung, bevor er imstande ist, ein solch komplexes Uhrwerk zusammenzusetzen. Einen Mechanismus mit mehreren hundert Komponenten zusammenzubauen, ist eine Herausforderung, die vor allem Zeit und Ausdauer erfordert. Dies ist eine Arbeit, die nur die menschliche Hand ausführen kann."

Christophe, Uhrmacher großer Komplikationen

L.U.C Full Strike

ein weltweit einzigartiger kristallklarer Klang

Die Uhr L.U.C Full Strike ist der ganze Stolz der Manufaktur. Zwanzig Jahre nach der Gründung lancierte Chopard Manufacture 2016 seine erste Minutenrepetition. Das war mehr als ein Erfolg, sie war eine Meisterleistung, die 2017 beim Grand Prix de l’Horlogerie de Genève mit der Aiguille d’Or ausgezeichnet wurde. Die wichtigste Innovation dieser Meisterleistung: Zum ersten Mal sind die Klangfedern des Werks aus Saphirglas gefertigt, und nicht traditionell aus Stahl oder Gold. Darüber hinaus werden sie, zusammen mit dem Uhrenglas aus einem einzigen Block gefräst, ohne Schweißnaht oder Schrauben, wodurch eine Klangreinheit entsteht, die auf der Welt einzigartig ist. 

Christophe, Uhrmacher großer Komplikationen

« Die Minutenrepetition ist die einzige Komplikation, die einem Zeitmesser eine weitere Dimension verleiht: die Akustik. Das ist nochmals eine ganz eigene Welt. »


Karl-Friedrich Scheufele

pieces of watch pieces of watch

Artisan of emotions

Meet our artisans

1/6