Artikel im Warenkorb:
Design drafting Artisan

Mo

Schmuckgestalterin

Es gibt ein spezielles Atelier, in dem die Künstler ohne die geringsten Geräusche von Maschinen und Werkzeugen arbeiten. Einzig das Geräusch eines Stiftes, der übers Papier gleitet, ist zu vernehmen. Hier kennt die Vorstellungskraft von Mo, der seit 2011 für die Maison arbeitenden Schmuckgestalterin keine Grenzen. In diesem Büro mit den neigbaren Zeichentischen und freiem Blick auf den Schweizer Jura und die Reben des Kantons Genf zeichnet sie ruhig zweidimensionale Visionen der Kreationen, welche die Goldschmiede später mit Edelmetall und Edelsteinen realisieren werden. 

Mo benötigt dazu doppeltes Talent: Zuerst einmal muss sie zeichnen können, aber auch und vor allem träumen. Jede Minute ihres täglichen Lebens muss sie ihrer Vorstellungskraft freien Lauf lassen können. Sei es bei einem Spaziergang im Park, in einer Ausstellung, einer Pause im Garten oder beim Anblick von seltenen Diamanten auf ihrem Schreibtisch. Mo speichert alle Eindrücke in ihrem Kopf. Sie sind ihre Inspirationsquelle, aus der sie schöpft, um den schönsten Haute Joaillerie Kreationen Leben einzuhauchen. Zeichnen ist ihre Sprache und ihre bevorzugte Ausdrucksform. Mit einer präzisen Handbewegung setzt sie Ideen um, die zuvor lediglich in ihren Gedanken existierten. 

Alles beginnt mit Skizzen, Details und Entwürfen, die sie so lange modifiziert, bis sie sicher ist, das Ziel ihrer Vorstellungen erreicht zu haben. Zum Schluss beginnt sie auf einem leeren Blatt Papier die endgültige Zeichnung, die erste realitätsnahe Darstellung des künftigen Schmuckstücks. Bleistift, Filzstift und Pinsel: Die Linien scheinen sich vom Papier zu lösen, die Farben erblühen und das Papier erwacht zum Leben. Im Haute Joaillerie Atelier, in dem nur Einzelstücke gefertigt werden, wird diese Zeichnung die einzige genaue Darstellung des Schmuckstücks sein, bevor es dreidimensional realisiert wird. Sie dient als Vorlage für die Modellgoldschmiede, die die wertvolle Skizze als Vorlage ständig auf ihrem Arbeitstisch haben. Zuvor jedoch wird sie von Caroline Scheufele, dem Atelierleiter oder den Kunden, denen sie vorgelegt wird, freigegeben. Dank Mos Talent können sich alle einen Eindruck der Emotionen machen, die das vollendete Objekt der Begierde hervorrufen wird.

"Zeichnen ist meine Sprache, meine Art, mich auszudrücken. Das Gefühl, das ich empfinde, wenn meine Hand die Idee in meinem Kopf exakt als Zeichnung wiedergibt, ist unbeschreiblich."

Mo, Schmuckgestalterin

 

Mo, Schmuckgestalterin

« Ich bin Schmuckgestalterin im Haute Joaillerie Design Atelier von Chopard. Meine Aufgabe ist es, die Schmuckstücke zu skizzieren, die später in den Ateliers angefertigt werden. »


Mo, Schmuckgestalterin

Mo drafting design Mo drafting design

Artisan of emotions

Meet our artisans

Portrait of Christophe

Christophe

Uhrmacher großer Komplikationen

entdecken
Portrait of Christophe

Christophe

Uhrmacher großer Komplikationen

entdecken
1/6